Augenleiden

Seit 2000 Jahren werden Augenleiden erfolgreich mit Chinesischer Medizin behandelt. Die hervorragende Wirksamkeit speziell der Akupunktur wurde in europäischen Studien für folgende Augenkrankheiten nachgewiesen:

• Offenwinkelglaukom („Grüner Star“)
• Altersbedingte Makuladegeneration
• Funktionelle Sehstörungen
• Allergische Bindehautentzündung


Dies entspricht unseren guten Erfahrungen bei der Behandlung von Augenkrankheiten am Zentrum für TCM. Vor einer Behandlung mit Akupunktur und TCM findet eine Beurteilung durch den Akupunkturarzt und eine augenärztliche Abklärung statt; therapiebegleitend erfolgen augenärztliche Kontrolluntersuchungen. Allgemeinerkrankungen wie z.B. Allergien, Diabetes, Schilddrüsenstörungen oder Bluthochdruck müssen mitbehandelt werden.

Akupunkturbehandlungen von Augenleiden setzen die langjährige Erfahrung eines gut ausgebildeten Akupunkturspezialisten voraus und erfolgen auf der Basis einer chinesischen Syndromdiagnose.

Das Auge selbst wird nie akupunktiert. Sehr feine Akupunkturnadeln werden um das Auge herum weitestgehend schmerzfrei in die Haut gesetzt, ergänzt von Akupunkturpunkten an Händen, Füßen und Körper.

Eine chinesische Arzneimittelrezeptur, bestehend aus Kräutern und mineralischen Substanzen in Form von löslichen Granulaten zur Zubereitung eines Arzneitees, ist häufig erforderlich.

Die Chinesische Diätetik ergänzt die Therapie in Form eines individuellen Diätplans. Oft ist auch die individuelle Substitution von Mikronährstoffen oder Vitaminen erforderlich.

Augenleiden.pdf