Wechseljahrbeschwerden

Viele Frauen leiden in der Menopause an sehr belastenden Symptomen wie Stimmungs-schwankungen, Hitzewallungen, Schlafstörungen oder auch ausgeprägter Trockenheit von Haut oder Schleimhäuten.

Von Seiten der Schulmedizin bestehen nur eingeschränkte Behandlungsmöglichkeiten wie Psychopharmaka oder Hormontherapie, die teils mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden sind.

Naturheilkundliche Verfahren bieten hier sehr gute therapeutische Ergänzungen bzw. Alternativen an: Die TCM mit ihrem eigenständigen Verständnis von Gesundheit und Krankheit und ihrem reichen Schatz an jahrhundertelang erprobten Kräuterrezepturen hat sich als sehr hilfreich erwiesen. Die Akupunktur führt zu einer tiefgreifenden Entspannung und Verbesserung des Schlafes; die Kräuterrezepturen lindern Hitze- und Trockenheitssymptome.

Moderne Mayr-Therapie kann durch die Re-Vitalisierung des Verdauungsapparates und Entgiftung des ganzen Körpers zu einer Stabilisierung des hormonellen Systems führen, zur Straffung der Gewebe und behandelt die oft unerwünschte Gewichtszunahme und Verstimmung.

Mithilfe der Applied Kinesiology können die sich in dieser neuen Lebensphase ergebenden Fragen, Zweifel oder Ängste angesprochen und bearbeitet und Stress reduziert werden. Eine Umstellung des Lebensstils durch eine gesunde vitalstoffreiche Ernährung, ausreichende Bewegung und Sport sowie Impulse zur Neuausrichtung des Alltags durch neue Hobbies oder Aktivitäten helfen, wieder eine erfüllende Lebensqualität zu schaffen.