OrthopÀdische Erkrankungen

Viele Menschen leiden unter chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates und sind in ihrer Lebensqualität jahrelang stark eingeschränkt bis hin zur Arbeitsunfähigkeit. Konventionelle Behandlungsmethoden mit Medikamenten und Physiotherapie führen oft zu keiner anhaltenden Besserung oder sind mit Nebenwirkungen behaftet.

Akupunktur – die bessere Alternative:
Eine hervorragende Alternative und Ergänzung - ohne Risikenbietet bei Arthrosebeschwerden und Überlastung die Akupunktur, vor allem, wenn sie im Rahmen eines umfassenden Behandlungsplans angewandt wird. Ihre überlegene Wirksamkeit wurde in westlichen Studien nachgewiesen.

GERAC-Studie belegt: überlegene Wirkung der Akupunktur bei Knie- und Rückenschmerzen
Ab 2001 im Auftrag mehrerer großer Krankenkassen durchgeführt, ergab diese Studie bei Knieschmerz-Patienten nach Akupunkturtherapie in 51% eine anhaltende Besserung drei Monate nach Therapieabschluss (28% bei Standardtherapie). 61% der Patienten mit chronischen Rückenschmerzen gaben sechs Monate nach Ende der Akupunktur eine anhaltende Linderung od. Schmerzfreiheit an (34% bei Standardtherapie).

Ablauf der Akupunkturbehandlung:
Akupunkturpunkte werden dem Krankheitsbild gemäß zu einem individuellen Behandlungsschema kombiniert. Über einen Zeitraum von mehreren Wochen sind ca. 10-15 Behandlungseinheiten erforderlich. Bei komplexen und tiefer gehenden Störungen ist die Erstellung einer chinesischen Syndromdiagnose und die zusätzliche Anwendung von Moxibustion, Schröpfen, Aku-Taping, Tui-Na, Kräuterheilkunde, Diätetik und westlicher Physiotherapie sinnvoll.

Orthopädie.pdf